Devil Inside – Finde mic...

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 3 Kundenbewertungen
(3 Kundenrezensionen)

14,99

Kategorie:

Beschreibung

Devil Inside – Finde mich

Wie entscheidest du dich, wenn das Bestehen deiner Welt von einer einzigen Seele abhängt? 1000 Seelen für seine Sterblichkeit. 1000 Seelen, um endlich wieder ein Mensch zu sein.

Caym Winterbourne ist nicht nur ein skrupelloser CEO, sondern Halbdämon auf einer höllischen Mission. Doch er ist nicht der einzige, der dieses Ziel verfolgt: Astara Graham, Tochter eines Erzengels will ebenfalls 1000 Seelen sammeln, um endlich ihre Sterblichkeit zu erlangen.

Als die beiden aufeinander angesetzt werden, beginnt ein Wettkampf zwischen Himmel und Hölle. Halbengel gegen Halbdämon. Kann es in diesem Spiel einen Gewinner geben?

 

 

 

 

 

 

Die Federn werden mit einem partiellen Lack versehen und lassen das Cover in einem wunderbaren Glanz erstrahlen 😉

 

Jo D. Shannon & Jacqueline V. Droullier

Urban Fantasy

Du möchtest eine persönliche Widmung? Schreib deinen Wunschtext einfach in die Bestellnotiz während des Bestellvorgangs.

Erscheint am 18.10.2018

 

Taschenbuch (12,5×19,5cm) – 282 Seiten
ISBN 978-3-947288-79-3

 

3 Bewertungen für Devil Inside – Finde mic...

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Emma´s Bookhouse

    Devil Inside – Finde mich – Jo D. Shannon & Jacqueline v. Droullier
    Verlag: Hawkify Books
    Taschenbuch: 14,99 €
    Ebook:
    ISBN: 978-3-947288-79-3
    Erscheinungsdatum: 18. Oktober 2018
    Genre: Urban Fantasy
    Seiten: 282
    Inhalt:
    Wie entscheidest du dich, wenn das Bestehen deiner Welt von einer einzigen Seele abhängt? 1000 Seelen für seine Sterblichkeit. 1000 Seelen, um endlich wieder ein Mensch zu sein.
    Caym Winterbourne ist nicht nur ein skrupelloser CEO, sondern Halbdämon auf einer höllischen Mission. Doch er ist nicht der einzige, der dieses Ziel verfolgt: Astara Graham, Tochter eines Erzengels will ebenfalls 1000 Seelen sammeln, um endlich ihre Sterblichkeit zu erlangen.
    Als die beiden aufeinander angesetzt werden, beginnt ein Wettkampf zwischen Himmel und Hölle. Halbengel gegen Halbdämon. Kann es in diesem Spiel einen Gewinner geben?
    Mein Fazit:
    Zum Cover:
    Ich finde das Cover wunderschön und es passt toll zur Geschichte. Für mich war das der ausschlaggebende Punkt, weshalb ich das Buch lesen wollte. Auch die Farben sind sehr gut gefällt, hier passt alles perfekt zusammen.
    Zum Buch:
    Caym ist ein Dämon und er sammelt Seelen. 1000 Seelen muss er in die Hölle schicken um endlich menschlich zu werden.
    Astara ist ein Engel und auch sie benötigt 1000 Seelen, beide benötigen noch 4 Seelen und kommen sich dabei ständig in die Quere.
    Der Schreibstil ist locker und flüssig, spannend und witzig. Hier merkt man gar nicht wie schnell man eigentlich durch das Buch ist. Die Geschichte zwischen den beiden ist sehr gut geschrieben. Hier kann man schmunzel, aber sich auch mit ärgern und auch ein wenig Mitgefühl kommt hier auf.
    Die Protagonisten sind gut erzählt und herausgearbeitet. Man lernt beide auf ihre sehr eigenwillige Art kennen und man mag sie einfach. Aber auch die Charaktere nebenbei sind sehr gut erzählt, fast alle sind sympathisch und es macht Freude ihre Geschichte zu erleben. Ich konnte mich gut in den ein oder anderen hineinversetzen.
    Erzählt wird die Geschichte jeweils aus der Sicht der beiden Protagonisten Astara und Caym, wobei hier beide eine andere sacht der Dinge haben, was mich mitunter doch zum schmunzeln brachte.
    Die bildliche Darstellung finde ich auch sehr gut, hier konnte ich mir alles genau vorstellen und habe hier auch mitgelitten, das ein oder andere Mal. Gerade die Situationen wo beide sich die Seelen holen fand ich persönlich sehr gut geschrieben. Ich war so in der Geschichte gefangen, das ich doch traurig war, als ich am Ende angekommen bin. Ich hätte gern noch mehr über die beiden gelesen, denn beiden haben Charme und Witz und es ist eine Freude die beiden zu erleben.
    Ich kann es nur weiter empfehlen, wer ein wenig Fantasy, Horror, Engel und Teufel, sowie auch Witz und Humor will, der ist hier genau richtig. Hier bekommt man alles in einer guten Mischung.
    Ich gebe hier 5 von 5 Sternen, weil es eine wundervolle Geschichte ist.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    The Librarian (Viktoria M. K.)

    Unsere Seelen werden zu einem diffusen Muster aus Schwarz und Weiß. Es gibt keine klaren Linien mehr, keinen erbitterten Kampf, den sie sich immer geliefert haben. Sie werden eins. – Zitat aus dem Buch, Kapitel 27/Caym, Seite 258

    Meine Meinung zum Cover:
    Ich muss zugeben, dass ich beim Cover anfangs sehr kritisch war. Passt es zum Inhalt? Nach dem Lesen, kann ich dies mit ja beantworten. Allerdings empfand ich als etwas zu unscheinbar, für die geniale Geschichte, die in dem Buch steckt. Die Elemente des Covers stammen aus verschiedenen Szenen der Geschichte und geben Hinweise auf das Geschehen. Bei der Printausgabe sind die Federn mit einer leichten Lackschicht überzogen und glänzen leicht. Je öfter ich mir das Cover ansehe, umso besser gefällt es mir.

    Meine Zusammenfassung des Inhaltes:
    Astara, die Tochter eines Erzengels muss 1000 Seelen bekehren um endlich unsterblich zu werden. Caym, ein skrupelloser CEO und Halbdämon muss 1000 Seelen fangen um seine Ziele zu erreichen. Zufällig treffen die Beiden aufeinander und entdecken, dass etwas mit dem jeweils anderen nicht stimmt. Doch war es wirklich ein Zufall? Oder steckt etwas viel größeres dahinter? Beide versuchen ihre Ziele zu erreichen, geraten aber immer wieder aneinander. Bis ein unerwartetes Ereignis etwas Schreckliches offenbart und die Beiden die Dinge von einer neuen Seite beurteilen müssen. Klar ist nur, dass die Zeit immer knapper wird. Jäger werden zu Gejagten und Gejagte werden zu Jägern.

    Meine Meinung zum Inhalt:
    Das Buch begann unerwartet und direkt mit Caym. Schnell und ohne Umschweife lernte ich den skrupellosen Dämon kennen. Die Kapitel aus Cayms Sicht wurden von Jo D. Shannon geschrieben. Ihr Schreibstil ist bildhaft und angenehm zu lesen. Die düstere Welt zog mich an, begeisterte mich, obwohl der Halbdämon wirklich kalt ist. Die Kapitel aus Astaras Sicht wurden von Jacqueline V. Droullier geschrieben. Auch ihr Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Die Atmosphäre in ihren Kapiteln ist heller, freundlicher und hält immer einen Hauch von Hoffnung und Positivität bereit. Beide Autorinnen haben sich hervorragend in ihre jeweiligen Protagonisten hineinversetzt und zogen mich immer tiefer in ihre Geschichte.

    Ich hatte wirklich nicht erwartet, dass mich dich Geschichte auf so eine intensive Reise mitnehmen wird. Tiefer als gedacht, tauchte ich in die Geschehnisse ein und fieberte sehr schnell mit. 75% des Buches wurden von mir an einem Abend in einem Rutsch durchgelesen, so fest hatte mich die Geschichte in ihrem Griff. Die Schreibstile der Autorinnen harmonieren hervorragend. Ich flog richtig durch die Seiten, sog die Worte auf und folgte gespannt dem Verlauf der Ereignisse.

    Die beiden Protagonisten sind grundverschieden und doch haben sie mich erreicht. Beide zeigten im Verlauf der Ereignisse eine andere Seite von sich, die ich vorher nicht an ihnen vermutet hatte. Allerdings ist Caym Skrupellosigkeit schon einmalig, man findet wohl schwer jemanden der ihm das Wasser reichen kann. Da trat seine Herkunft schon stark hervor. Ich fand es richtig gut, mit welcher Intensität sich die Geschichte weiterentwickelte und mit jedem Kapitel spannender wurde. Innerlich machte ich Luftsprünge und hoffte auf ein positives Ende.

    Doch mit diesem schrecklichen und nervenaufreibenden Ende hatte ich dann allerdings doch nicht gerechnet und bin noch immer fassungslos, obwohl es schon einige Tage her ist, dass ich das Buch beendet habe. Es war wirklich gemein von den Autorinnen, das Buch mit diesem Cliffhanger enden zu lassen. Zum Glück muss ich nur wenige Monate auf Band 2 warten denn lange halte ich das tatsächlich nicht aus! Ich muss einfach wissen, wie es ausgehen wird.

    Die Ideen der Autorinnen, wie z.B. die Hintergründe zu den Lebensgeschichten oder der 1000 Seelen fand ich richtig toll. Sie haben eine wunderbare und vor allem für mich neue Geschichte geschaffen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen diese beiden Komponenten aufeinander prallen zu lassen. Besser geht es wirklich nicht und ich bin hellauf begeistert.

    Mein Fazit:
    Die beiden Autorinnen dieses Buches habe eine spannende und emotionale Geschichte geschrieben. 75% des Buches wurde von mir an einem Abend verschlungen, so sehr hatte mich die Geschichte im Griff. Himmel und Hölle in dieser Weise einzusetzen fand ich richtig gut. Die beiden Autorinnen harmonierten wunderbar miteinander und schafften es, dass ich vom Anfang bis zum Ende mitfieberte und manchmal den Atem anhielt. Die Skrupellosigkeit des Halbdämons ist beachtlich, trotzdem schaffte er es mich zu überraschen. Den Halbengel schloss ich sofort in mein Herz. Trotz den gefühlvollen Abschnitten war ich auf den schrecklichen Cliffhanger nicht gefasst und kann noch immer nicht glauben, dass das Buch zu Ende ist. Ich fiebere nun definitiv Band 2 entgegen.

    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

    Das Ebook wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst! Die Printausgabe habe ich mir selbst gekauft!!

  3. Bewertet mit 5 von 5

    t.dieden

    Ach ja … schon wieder dieser Verlag. ^^ Mich werden sie nicht mehr los, denn die Bücher, die hier zum Vorschein kommen, treffen einfach meinen Geschmack und bereiten mir so viel Freude beim Lesen. Ich durfte dieses wunderschöne Buch vorablesen und bedanke mich ganz herzlich beim Hawkify Books Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

    Beide so Gegensätzlich wie Tag und Nacht, schwarz und weiß oder wie Dämon und Engel. Im wahrsten Sinne des Wortes. Nur eines Verbindet sie: Ihr Auftrag.

    Beide sollen 1000 Seelen sammeln um einen Wunsch erfüllt zu bekommen.

    Astara, Tochter von Erzengel Michael und Caym, Sohn von Luzifer. Durch Zufall begegnen sie sich und ahnen nicht das sie viel mehr verbindet als nur denselben Auftrag. Aus Abscheu wird Neugier, aus Neugier entsteht eine unzerstörbare Anziehung zueinander. Doch dies sollte eigentlich nie passieren dürfen. Den Himmel und Hölle haben ganz andere Pläne mit den beiden.

    „Du wolltest einen Sohn, der dir ebenbürtig ist, Vater? Du willst mich durch die Hölle gehen lassen? Dann lerne den Teufel in mir kennen.“

    Ehrlich … ich habe diesen Inhalt nicht erwartet und bin wirklich fast vom Hocker gefallen, als ich die ersten Sprüche aus den Mündern der Protagonisten gelesen habe. So authentisch, derb, Gossenhaft und einfach auf den Punkt. Was anderes hätte hier einfach nicht gepasst und die ganze Story verdorben, aber sie muss auch den Lesern gefallen und gerade diejenigen, die es gerne seicht und einfühlsam mögen, könnten hier verschreckt werden. Hier bekommt man nur Gegenteiliges. Unzensierte Gossensprache, bildhafte erotische Szenen und ein Protagonisten-Paar, bei der man die Rosarote Brille vergeblich sucht. Tja … genau mein Ding halt. Sowas habe ich noch nicht zu Lesen bekommen und es war einfach gut verpackt. Etwas zum kurz eintauchen, nicht zum ewig verweilen, aber trotzdem in Erinnerung bleibend. Eine großartige Umsetzung der zwei Autorinnen, von denen ich auf alle Fälle mehr lesen möchte.

    Fazit:

    Mich konnte Devil Inside positiv Überraschen und für sich gewinnen. Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Band, denn der Cliffhanger hat mich fassungslos zurückgelassen. Ich muss wissen wie es weiter geht.

    Lg Tanya
    (Dreams-of-Fantasy)

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.